> N a v i g a t i o n
Startseite
Über uns
Kundeninformation
Kontakt
Produkte
Partner
EMail
Impressum
 
> N e w s & I n f o s
Aktuelles
 
> K o n t a k t
Versicherungsbüro
Ritter
Ludwigstrasse 28
66386 St. Ingbert
Tel. 06894 - 3343
Fax 06894 - 3303
info@vritter.com

GERMANY
Sie sind hier: vritter.com > Kundeninformation

Informationspflichten nach ┬ž 15 VersVermV (neue Fassung)

1. Kontaktdaten
Versicherungsb├╝ro J├╝rgen Ritter
66386 St. Ingbert, Ludwigstr. 28
Tel. +49-6894-3343 / Fax +49-6894-3303
info(at)vritter.com
2. Vermittler-Status ÔÇô Mehrfirmenvermittler / Mehrfachgeneralagentur
ungebundener Versicherungsvertreter mit Erlaubnis nach ┬ž 34d Abs.1 Nr.1 GwO (Gewerbeordnung)
3. Vermittler-Register-Nummer: D-1OQT-M2T1Q-99
Dt. Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Str. 29, 10178 Berlin
Tel. 0180-600585-0
(20 Cent/min aus dem dt. Festnetz bzw. h├Âchstens 60 Cent/min. aus Mobilfunknetzen)
www.vermittlerregister.info
4. Sachkunde-Nachweis
gepr├╝fter Versicherungs-Fachwirt (IHK)
gepr├╝fter Versicherungs-Kaufmann (IHK)
gepr├╝fter Versicherungs-Fachmann (BWV)
5. wir beraten und vermitteln f├╝r eine eingeschr├Ąnkte Auswahl von Versicherern:
Alte Leipziger, Concordia, D.A.S., DKV, ERGO, Hallesche, Hannoversche Leben, Helvetia, Ideal, InterRisk, KS/Auxilia, Oldie Car Cover, Rechtsschutz Union, SDK, Swiss Life, VHV
6. Verg├╝tung
Die Verg├╝tung erfolgt ausschlie├člich durch Zuwendung Dritter (Versicherer) in Form von Courtage/Provision
7. Beteiligungen
an und mit diesen Versicherungsunternehmen bestehen sowohl direkt als auch indirekt keine Beteiligungen
8. Au├čergerichtliche Beschwerde-/Schlichtungsstellen
- Versicherungsombudsmann e.V. - Postfach 08 06 32, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de
beschwerde(at)versicherungsombudmann.de
- Ombudsmann f├╝r private Kranken- und Pflegeversicherung - Kronenstr. 13, 10117 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de
ombudsmann(at)pkv-ombudsmann.de


Datenschutzerkl├Ąrung (DSGVO)

Mandanten-Information zur Datenverarbeitung (┬ž 6 + 9 DSGVO)

Pr├Ąambel
Der/die Mandant/-in w├╝nscht die Vermittlung und/oder Verwaltung seiner/ihren Vertragsverh├Ąltnisse gegen├╝ber Versicherern, Bausparkassen und/oder Anlagegesellschaften und/oder sonstigen Unternehmen, mit welchen der Vermittler zusammenarbeitet, aufgrund der vereinbarten Regelungen (Auftrag/Antrag) mit dem Vermittler. Zu deren Umsetzung, insbesondere der Vertragsvermittlung und -verwaltung, soll der Vermittler alle in Betracht kommenden Daten des/der Mandanten/-in verarbeiten, erhalten, verwenden, speichern, ├╝bermitteln und weitergeben d├╝rfen.
Der Abschluss bzw. die Durchf├╝hrung eines Versicherungsvertrages ist ohne die Verarbeitung der personenbezogenen Daten nicht m├Âglich.

1. Name und Anschrift des f├╝r die Verarbeitung Verantwortlichen
Verantwortlicher im Sinne der datenschutzrechtlichen Bestimmungen ist der Vermittler:

Versicherungsb├╝ro J├╝rgen Ritter
66386 St. Ingbert, Ludwigstra├če 28
Tel. 06894-3343 / Fax 06894-3303
mailto: info(at)vritter.com

2. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten
Ein Datenschutzbeauftragter f├╝r die Datenverarbeitung ist f├╝r den Vermittler nicht erforderlich.
Siehe hierzu: ┬ž 38 Abs. 1 DSAnpUG-EU (Mindestanzahl von Mitarbeitern), Art. 35 DSGVO (Datenschutz-Folgeabsch├Ątzung) in Verbindung mit dem Erw├Ągungsgrund 91 DSGVO. Der/die Mandant/-in als betroffene Person kann sich jedoch jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an den Vermittler wenden.
3. Rechtsgrundlage, Einwilligung in die Datenverarbeitung
(1) Der/die Mandant/-in willigt ausdr├╝cklich ein, dass alle personenbezogenen Daten, insbesondere die besonderen pers├Ânlichen Daten, wie z. B. die Gesundheitsdaten der zu versichernden Personen, im Rahmen der gesetzlichen Regelungen der Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDS0G) von dem Vermittler gespeichert und zum Zwecke der Vermittlung und Verwaltung an die dem/der Mandanten/-in bekannten, kooperierenden Unternehmen weitergegeben werden d├╝rfen.
(2) Art. 6 Abs. 1 lit. a) und b) DSGVO stellen die Rechtsgrundlagen f├╝r die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Kunden dar, Art. 9 Abs. 2 lit. a die f├╝r die Verarbeitung besonderer personenbezogener Daten.
Personenbezogene Daten
sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare nat├╝rliche Person beziehen. Beispiele hierf├╝r sind Namen, Anschrift, Beruf, Familienstand, Bankverbindung, Kommunikationsdaten, Versicherungsvertrags-Nummern etc.
Besondere personenbezogene Daten
sind u.a. Gesundheitsdaten, Daten zur Religions-, Gewerkschafts-, Parteizugeh├Ârigkeit, rassischen und ethnischen Herkunft, zur sexuellen Orientierung sowie genetische und biometrische Daten.
(3) Diese Einwilligung gilt unabh├Ąngig vom Zustandekommen des beantragten Vertrages und auch f├╝r die entsprechende Pr├╝fung bei anderweitig zu beantragenden Versicherungsvertr├Ągen oder bei k├╝nftigen Antragstellungen des Kunden.
(4) Der Vermittler darf die Kundendaten, insbesondere auch die Gesundheitsdaten des/der Mandanten/-in, zur Einholung von Stellungnahmen und Gutachten, sowie zur rechtlichen Pr├╝fung von Anspr├╝chen an von Berufswegen zur Verschwiegenheit verpflichtete Personen (z.B. Anw├Ąlte und Steuerberater) weitergeben.
4. Mitarbeiter und Vertriebspartner
Der/die Mandant/-in erkl├Ąrt seine Einwilligung, dass alle Mitarbeiter und Erf├╝llungsgehilfen des Vermittlers seine personenbezogenen Daten, insbesondere auch die Gesundheitsdaten, speichern, einsehen und f├╝r die Beratung gegen├╝ber dem/der Mandaten/-in und dem Versicherer verwenden d├╝rfen. Zu den Mitarbeitern des Vermittlers z├Ąhlen alle Arbeitnehmer, selbst├Ąndige Handelsvertreter, Urlaubs- Krankheitsvertretung (IHK-zugelassener Vermittler), Empfehlungsgeber und sonstige Erf├╝llungsgehilfen, die mit dem Vermittler eine vertragliche Regelung unterhalten und die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes beachten.
Der/die Mandant/-in ist damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten, sein Finanzstatus und die Gesundheitsdaten an diese und k├╝nftige Mitarbeiter des Vermittlers zum Zwecke der Vertragsbetreuung weitergegeben werden und seine Mitarbeiter berechtigt sind, die Kundendaten im Rahmen des Vertragszweckes einzusehen und verarbeiten und verwenden zu d├╝rfen.
5. Befugnis der Versicherer (Vertragspartner)
(1) Der/die Mandant/-in ist damit einverstanden, dass s├Ąmtliche Informationen und Daten, welche f├╝r den von ihm gew├╝nschten Versicherungsschutz von Bedeutung sein k├Ânnten, an den potenziellen Vertragspartner (z.B. Versicherer) weitergegeben werden. Diese potenziellen Vertragspartner sind zur ordnungsgem├Ą├čen Pr├╝fung und weiteren Vertragsdurchf├╝hrung berechtigt, die vertragsrelevanten Daten - insbesondere auch die Gesundheitsdaten - im Rahmen des Vertragszweckes zu speichern und zu verwenden.
(2) Soweit es f├╝r die Eingehung und Vertragsverl├Ąngerung erforderlich ist, d├╝rfen diese Daten, einschlie├člich der Gesundheitsdaten, an R├╝ckversicherer oder Mitversicherer zur Beurteilung des vertraglichen Risikos vertraulich ├╝bermittelt werden.
6. Kooperationspartner
Dem/der Mandaten/-in ist bekannt, dass der Vermittler im Rahmen seiner auftragsgem├Ą├č ├╝bernommenen Aufgaben mit Kooperationspartnern zusammenarbeitet. Aus diesem Grunde wurden die Kooperationspartner bevollm├Ąchtigt.
Zum Zwecke der auftragsgem├Ą├čen Umsetzung ist es neben der Bevollm├Ąchtigung ebenfalls erforderlich, dass der Kooperationspartner die Daten des Kunden erh├Ąlt und ebenfalls im Rahmen dieser datenschutzrechtlichen Einwilligungserkl├Ąrung zur Datenverwendung, Weitergabe oder Speicherung berechtigt ist. Den nachfolgend genannten Kooperationspartnern wird daher die datenschutzrechtliche Einwilligungserkl├Ąrung im Umfang der vorliegenden Datenschutzerkl├Ąrung erteilt. Dies gilt insbesondere auch f├╝r die sensiblen pers├Ânlichen Daten, insbesondere auch die Gesundheitsdaten des/der Mandanten/-in.
ÔÇó Versicherer *
ÔÇó Maklerpools *
ÔÇó Bausparkassen *
ÔÇó Assekuradeure / Pools *
ÔÇó Sozialversicherungstr├Ąger
ÔÇó Banken und Kreditinstitute
ÔÇó kooperierende Versicherungsmakler
ÔÇó Rechtsanw├Ąlte, Steuerberater, Wirtschaftspr├╝fer
ÔÇó Rechtsnachfolger des Vermittlers
ÔÇó technische Dienstleister (PolygonVatro, Zewe, S├╝dWest u.a.)
ÔÇó Versicherungsombudsm├Ąnner
ÔÇó Bundesanstalt f├╝r Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
* gem├Ą├č Auflistung in der Erstinformation des Vermittlers
7. Rechtsnachfolger des Vermittlers
(1) Der/die Mandant/-in willigt ein, dass die von dem Vermittler aufgrund der vorliegenden Datenschutzerkl├Ąrung erhobenen, verarbeiteten und gespeicherten Informationen, Daten und Unterlagen, insbesondere auch die Gesundheitsdaten, an einen etwaigen Rechtsnachfolger des Vermittlers bzw. einen Erwerber des Versicherungsbestandes weitergegeben werden, damit auch dieser seine vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen als Rechtsnachfolger des Vermittlers erf├╝llen kann.
(2) Die zur Bewertung des Vermittlerunternehmens erforderlichen Kundendaten k├Ânnen auch an einen potenziellen Erwerber des Vermittlerunternehmens weitergeleitet werden. Besondere personenbezogene Daten, insbesondere Gesundheitsdaten im Sinne des Art. 4 Nr. 15 DSGVO, z├Ąhlen nicht zu den erforderlichen Kundendaten nach Satz 1. Diese d├╝rfen daher nicht an einen potenziellen Erwerber ├╝bermittelt werden. Eine ├ťberlassung dieser Daten erfolgt nach Absatz 1 erst nach der tats├Ąchlichen Ver├Ąu├čerung oder Rechtsnachfolge.
8. Dauer, f├╝r die die personenbezogenen Daten gespeichert werden
Die Mandantendaten werden nach K├╝ndigung der Zusammenarbeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, gel├Âscht.
Die gesetzlichen Verj├Ąhrungsfristen betragen bis zu 30 Jahren, die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bis zu 10 Jahre. Beratungsnachweise speichern wir, solange hieraus Anspr├╝che geltend gemacht werden k├Ânnen. Danach werden die Mandantendaten f├╝r die weitere Verwendung eingeschr├Ąnkt und stehen ab diesem Zeitpunkt nur noch f├╝r die in Art. 17 und 18 DSGVO vorgesehenen Zwecke zur Verf├╝gung. Zur Abwehr zuk├╝nftiger Schadenersatzanspr├╝che k├Ânnen sich die L├Âschfristen entsprechend verl├Ąngern. Der/die Mandant/-in ist damit einverstanden, dass sich der L├Âschanspruch nicht auf revisionssichere Backupsysteme bezieht und in Form einer Sperrung durchgef├╝hrt wird.
9. Rechte des/der Mandanten/-in als betroffene Person
Dem/der Mandanten/-in stehen s├Ąmtliche in Kapitel 3 (Art. 12-23) DSGVO genannten Rechte zu, insbesondere das Recht auf Auskunft, Berichtigung, L├Âschung, Einschr├Ąnkung der Verarbeitung, Widerspruchsrecht und Recht auf Daten├╝bertragbarkeit.
(1) Transparenz / Auskunftsrecht
Dem/der Mandanten/-in wird Auskunft ├╝ber die zu ihrer Person gespeicherten Daten erteilt. Weiterhin auf Anfrage, an welche Stellen die Daten konkret weitergegeben wurden.
(2) Berichtigung und Vervollst├Ąndigung der gespeicherten Daten
Die personenbezogenen Daten werden unverz├╝glich berichtigt oder vervollst├Ąndigt, wenn der Vermittler erkennt, dass diese fehlerhaft oder unvollst├Ąndig sind oder der/die Mandant/-in einen entsprechenden Hinweis gibt.
(3) L├Âschung der gespeicherten Daten
Die L├Âschung der Daten erfolgt gem. den oben unter Punkt 8 beschriebenen Regeln. Die Daten werden au├čerdem gel├Âscht, wenn der/die Mandant/-in dies w├╝nscht und ein entsprechender Anspruch besteht, z.B. ggf. bei Wegfall der Zweckbindung, Widerruf der Einwilligung und im Falle einer unrechtm├Ą├čigen Speicherung.
(4) Recht auf Einschr├Ąnkung der Verarbeitung
Liegt einer der unter Punkt 8 genannten Gr├╝nde vor, die einer L├Âschung entgegenstehen, wird auf Wunsch des/der Mandant/-in die Verwendung der personenbezogenen Daten eingeschr├Ąnkt. Das bedeutet, dass die Daten sicher und unzug├Ąnglich aufbewahrt werden und diese nur noch mit der Einwilligung des/der Mandanten/-in oder im Rahmen einer der oben genannten Nachweispflichten verwendet werden.
(5) Recht auf Daten├╝bertragbarkeit
Auf Wunsch stellt der Vermittler dem/der Mandaten/-in die Daten in einem strukturierten, g├Ąngigen und maschinenlesbaren Format zur Verf├╝gung.
(6) Beschwerderecht
Der/die Mandant/-in hat jederzeit die M├Âglichkeit, sich mit einer Beschwerde an den Vermittler oder an eine Datenschutzaufsichtsbeh├Ârde zu wenden. Die f├╝r den Vermittler zust├Ąndige Datenschutzaufsichtsbeh├Ârde ist:

Unabh├Ąngiges Datenschutzzentrum Saarland
66111 Saarbr├╝cken, Fritz-Dobisch-Str. 12
Telefon 0681-9478-0
Telefax 0681-9478-29
mailto: poststelle(at)datenschutz.saarland.de

10. Keine Daten├╝bertragung in Drittl├Ąnder
Der Vermittler verzichtet personenbezogene Daten des Kunden in Drittl├Ąnder zu ├╝bertragen.
11. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung
Der Vermittler verzichtet auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.


Widerrufsrecht zur digitalen Kommunikation und DSGVO

Die Einwilligung des/der Mandanten/-in zur Art der digitalen Kommunikation als auch zur DSGVO mit Verwendung, Speicherung und Weitergabe aller gesammelten und vorhandenen pers├Ânlichen Daten - einschlie├člich der Gesundheitsdaten - kann durch den/die Mandanten/-in jederzeit und ohne Begr├╝ndung widerrufen werden. Der/die Mandant/-in kann

schriftlich mit Brief
mit Fax: 06894-3303
oder mit E-Mail an mailto: info(at)vritter.com

widerrufen. Die an der Vertragsvermittlung und/oder -verwaltung beteiligten Unternehmen werden sofort vom Vermittler ├╝ber den Widerruf informiert und verpflichtet, unverz├╝glich die gesetzlichen Regelungen der DSGVO und des BDSG umzusetzen.

F├╝hrt der Widerruf zur DSGVO dazu, dass der in der Pr├Ąambel der Mandanten-Information zur Datenverarbeitung geregelte Vertragszweck nicht erf├╝llt werden kann, endet automatisch die vereinbarte Verpflichtung des Vermittlers gegen├╝ber der den Widerruf erkl├Ąrenden Person oder Firma.
Der/die Mandant/-in hat jederzeit die M├Âglichkeit, sich beim zust├Ąndigen Landesamt f├╝r Datenschutzaufsicht (LDA) zu beschweren.

« nach oben  

© Versicherungsbüro Ritter | Alle Angaben ohne Gewńhr